Chicken Nuggets glutenfrei

/Chicken Nuggets glutenfrei

Und hier mal wieder ein Rezept, welches ich für das Magazin Glutenfree gezaubert habe. Die Chicken Nuggets glutenfrei kann man auch ganz normal mit Gluten machen, also daran sollt Ihr Euch nicht stören, wenn Ihr darauf nicht achten müsst.

Für Mamas mit Zöliakie-Kindern geht aber es in der täglichen Küche darum, Alternativen zu schaffen. Eine Alternative zum Brot, eine Alternative zu Keksen usw. Und diese Herausforderung nehme ich auch gerne an, täglich im eigenen Interesse! Und zwar will ich nicht nur glutenfreie, sondern auch leckere und vor allem gesunde Alternativen schaffen. Diesmal habe ich mir Fastfood vorgenommen. Schnelles Essen in gesund? Das geht! Und zwar ebenso schnell wie der Name! In 30-40 Minuten steht dieses Essen auf dem Tisch, versprochen! Und ja, es wird ebenso schnell verputzt, wie gebacken. Es schmeckt nämlich mega lecker – auch den „Normalo“-Freunden.

Die Nuggets passen für die Party, sowie für ein Abendessen. Und das Schöne: Sie schmecken am nächsten Tag in kalt auch immer noch richtig gut. Also ab damit in die Brotzeitbox und 2 Fliegen mit einer Backofenklappe geschlagen. Viel Spaß beim Nachmachen!

Außerdem diesmal gleich mit dem Rezept für eine leckere Beilage: Süßkartoffelpüree! Wer etwas anderes machen mag, kann das gerne tun. Dafür habe ich die Zutaten für das Püree gekennzeichnet, damit Ihr gleich seht, was Ihr dann nicht dazu braucht. Und damit guten Fast Food Appetit 🙂

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Beitrag 🙂
Rezept drucken
Chicken Nuggets glutenfrei
ChickenNuggets Schnabel-auf.de
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
ChickenNuggets Schnabel-auf.de
Anleitungen
  1. Wasser aufsetzen für die Kartoffeln und Ofen vorheizen auf 200 Grad Ober/Unterhitze für die Nuggets.
  2. Süßkartoffeln schälen und in 3x3cm große Stücke schneiden. Süßkartoffeln ab ins Wasser (auch wenn es noch nicht ganz Kocht) und kochen bis sie weich sind. Das dauert ca. 20 min.
  3. Parmesan, Paniermehl und Gewürze für die Nuggets mischen und in Schüsselchen geben. In zwei weitere Schüsselchen jeweils das Reismehl und die 2 verquirlten Eier geben.
  4. Hühnchenbrust waschen und wieder in 3x3cm große Stücke schneiden. Nun in den einzelnen Tellerchen wenden. Reihenfolge: Erst ins Reismehl – dann ins Ei – und dann in die Panade und anschließend direkt auf ein Backblech platzieren.
  5. Die Nuggets nun mit etwas Olivenöl betupfen und ab in den Ofen. Mittlere Stufe bei 200 Grad und das ganze 15-20min.
  6. Jetzt geht es an das Püree: Die Süßkartoffeln sollten mittlerweile gekocht sein. Wasser abgießen und die restlichen Zutaten dazugeben.
  7. Den Brei mit einem Stabmixer zu einem schönen Püree rühren und gegebenenfalls nachwürzen.
  8. Tisch decken und wenn das gemacht ist, sind die Nuggets auch fertig. Tipp: Wem das Grün auf dem Teller fehlt, kann nebenbei noch Brokkoli dampfgaren. Dazu einfach die Röschen in einen Topf mit Dampfeinsatz und nach 8min ist der Brokkoli auch fertig.
Von |2019-03-12T20:10:17+02:00März 13th, 2019|Allgemein, Hauptspeisen, Saras Artikel|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar