Knoblauchbrot mit Komeko schnabel-auf.de(Werbung) Es geht wieder los mit der Grillsaison und da ist doch ein glutenfreies Knoblauchbrot auch mal ganz nett, oder? Ich muss gestehen, das knusprige Knoblauchbaguette von früher ist eins auf meiner “vermiss ich”-Liste seit der Zöliakie-Diagnose. Aber man muss ja nicht verzichten, man kann es sich super selber backen. Dazu passt die Reismehlmischung “Brotgenuss” von Komeko mehr als perfekt dazu. Mit diesem Mehl kannst Du bekannterweise Rezepte mit normalem Mehl 1:1 nachbacken. Meine Erfahrung ist aber, dass das Brot noch etwas besser aufgeht, wenn Du ein klein wenig Buchweizenmehl dazugibst.

Das kann im Verhältnis von 1/4 sein. Also angenommen Du hast ein Rezept mit 200g Weizenmehl, dann ersetze es mit 150g Komeko Reismehlmischung und 50g Buchweizenmehl. Nur als Beispiel. Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht – auch für ein glutenfreies Knoblauchbrot. Aber Du kannst auch das Buchweizenmehl weglassen und das Rezept wird gelingen. Ist einfach Geschmackssache.

Ich lasse gern und bewusst die Hefe weg. Wer mir auf Instagram folgt weiß, dass ich und die Hefe in diesem Leben keine Freunde mehr werden – mir geht einfach selten ein Teig auf und ich muss gestehen, ich habe das Gefühl sie tut mir einfach nicht gut. Deshalb backe ich ein glutenfreies Knoblauchbrot einfach ohne Hefe. Das hat außerdem den Vorteil, dass dieses Knoblauchbrot blitzschnell fertig ist und keine Zeit zum Gehen braucht!

Du kannst außerdem aus dem Rezept auch super Stockbrot für Kids machen. Sie werden Dich dafür lieben! Dann kannst Du je nach Geschmack der Kids die Knoblauchbutter weglassen oder nicht. Aber wenn Du sie nimmst, dann arbeite sie in den Teig und nicht erst danach dazu. Mein Tipp am Rande. Und unter dem Rezept hast Du noch eine kleine zusätzliche Idee von mir.

Wenn Du mehr über Komeko erfahren möchtest, dann schau hier!

Und nun das Rezept.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Glutenfreies Knoblauchbrot mit Komeko
Knoblauchbrot mit Komeko schnabel-auf.de
Stimmen: 1
Bewertung: 3
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Menüart Brotzeit, Grillen
Küchenstil schnell und einfach
Vorbereitung 15 min
Kochzeit 45 min
Portionen
Brotkranz
Menüart Brotzeit, Grillen
Küchenstil schnell und einfach
Vorbereitung 15 min
Kochzeit 45 min
Portionen
Brotkranz
Knoblauchbrot mit Komeko schnabel-auf.de
Stimmen: 1
Bewertung: 3
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Ofen vorheizen auf 180 Grad. Kräuterbutter dabei 5min in einem geeigneten Gefäß darin schmelzen.
  2. Alle Zutaten bis auf die Knoblauchbutter zu einem homogenen Teig mischen.
  3. Aus dem Teig 5 gleichgroße Bälle (etwas Tennisball groß) formen und diese in der flüssigen Kräuterbutter wälzen. Dazu die Kräuterbutter in den Ofen beim Aufwärmvorgang stellen und sie verflüssigen.
  4. In einer Form die Bälle zu einem Kranz aneinanderdrücken . Oben die halbierten Kirschtomaten reindrücken.
Rezept Hinweise

Knoblauchbrot mit Komeko schnabel-auf.deFür noch mehr Geschmack könnt Ihr in jeden Teig-Tennisball noch ein Stück Bergkäse oder Emmentaler stecken. Einfach ein Daumennagel-großes Viereck in die Mitte stecken und rundherum mit Teig umschließen. Dann hat das ganze noch einen Geschmack mehr.

Und P.S. für Kinder lassen sich im Teig auch andere Sachen verstecken. Ich mache  da gern eine Challenge draus - wer findet das Karottenstücken in der Mitte oder ähnliches. Und schon ist auch Brot essen spannend 😉

 

Und damit viel Spaß beim Grillen!