Mango-Brokkoli-Salat

Rohkost mal anders. Dieser Salat ist so dermaßen lecker, dass ich ihn gerade jeden zweiten Tag verputze. Und meine Tochter liebt ihn, er ist süß aber trotzdem eine reine Vitaminbombe!

Im Brokkoli stecken zum Beispiel Calzium, B-Vitamine usw. Was noch, könnt Ihr hier lesen. Und in roher Form können die wasserlöslichen Vitamine auch nicht ausgekocht werden. Der Salat ist bei uns eine obligatorische Grillbeilage. Ich kann mit Radiesschen dahzu auch gut vorstellen oder grünen Blattsalat.

Außerdem ist der Salat alles was ein Salat sein kann: glutenfrei, laktosefrei und vegan.

Die Mango wird von meiner Tochter wegen der Fruktose nur in kleinen Mengen vertragen, aber sie hat dann einfach mehr Brokkoli in der Salatschüssel.

Noch mehr Ideen zum Grillen findet Ihr hier: Wir haben einen eigenen Artikel nur zum Grillen geschrieben mit vielen Tipps und Tricks.

Mango-Brokkoli-Salat schnabel-auf.de

Mango-Brokkoli-Salat

Vorbereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Portionen 4 Familienmitglieder

Zutaten
  

  • 1/2 Strunk Brokkoli die Röschen abschneiden
  • 1 Stück Mango
  • 50 Gramm Erdnüsse nur wer mag
  • 3 EL Apfelessig
  • 6 EL Rapsöl
  • 1 TL Kräutersalz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitungen
 

  • Brokkoli waschen und die Röschen abschneiden. Den Strunk bitte nicht wegwerfen, daraus lässt sich easy eine Brokkolisuppe zaubern oder ebenfalls in den Salat schneiden. Hier sitzen nämlich die meisten Vitamine.
  • Mango schälen und in kleine Stücke schneiden. Mango mit Brokkoli mischen und die anderen Zutaten dazu rühren.
  • Erdnüsse leicht anrösten und dazugeben. Tipp: wer den Salat für morgen aufheben möchte, sollte auf die Nüsse verzichten. Die schmecken am nächsten Tag etwas eingeweicht.
Tried this recipe?Let us know how it was!
Print Friendly, PDF & Email