Rösti als Pfannenpizza schnabel-auf.deRösti als Pfannenpizza

Ist es ein Rösti? Ist es eine Pfannenpizza? Oder ist es einfach lecker, egal mit welchem Namen? Es ist alles!

glutenfrei – fruktosearm – vegan – vitaminreich

Das wollte ich schon immer mal machen: Ein riesiges Rösti, um es dann wie eine Pfannenpizza zu belegen. Und manchmal brauchen Ideen, bis sie reifen. Denn ich belege meine Röstis schon immer wie kleine Pizzen und mache aus einer traditionellen Beilage ganz schnell ein Hauptgericht.

Das Rösti ansich ist vegan. Aber Du kannst es auch mit Ei machen und natürlich kannst Du es auch ganz anders belegen. Jeder nach seinem Gusto.

Diese Rösti-Variante ist übrigens eine prima Art, den Kindern viel viel Gemüse unterzujubeln. Denn die “5 am Tag” sind einfach das Beste, was Du und wie Du Dir Gutes tust und nätürlich auch den Kids. In diesem Artikel kannst Du nochmal nachlesen, wie genau es funktioniert und wie einfach es ist, es umzusetzen.

Also, viel Spaß beim nachkochen!

Ich freue mich auf Deinen Kommentar, wenn Du es ausprobiert hast!

Und nochmal zum Thema vegan: Ich bin als Ernährungsberaterin nicht davon überzeugt, dass Kinder komplett vegan essen sollten. Da fehlen mir einige Nährstoffe und Kinder haben ja gerne ihre Phasen, in den sie viele Gemüsesorten weglassen. Dann fehlt mir die Abwechslung und vielschichtige Ernährung. Gerade wenn durch Unverträglichkeiten noch einige Lebensmittel von Haus aus wegfallen. Ich bin aber sehr wohl davon überzeugt, dass auch bei Kindern weniger mehr ist in Bezug auf tierische Lebensmittel. Also darf es gern mal ganz vegane Tage geben oder einzelne Mahlzeiten. Ohne Dogmen und Verbote.

Rösti als Pfannenpizza

Apropos Pozza, wir haben natürlich für Euch noch ein paar leckere Alternativen zur normalen Pizza für Euch, schaut mal vorbei:

Rösti als Pfannenpizza schnabel-auf.de

Rösti als Pfannenpizza

Ich zeige Euch wie aus einem einfachen leckeren Kartoffelrösti eine leckere Pfannenpizza wird und der ganzen Familie schmeckt
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 50 Min.
Portionen 1 Pfannenpizza

Zutaten
  

  • 500 Gramm Kartoffeln ca. 5 mittelgroße Kartoffeln
  • 300 Gramm Süßkartoffeln ca. 1 Süßkartoffel
  • 2 EL Chiasameneier (Anleitung steht unten) oder 2 normale Eier
  • 4 EL gf Universalmehl oder normales Mehl
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • Gewürze nach Wahl z.B. Pizzagewürz
  • Belag nach Wahl

Anleitungen
 

  • Kartoffeln und Süßkartoffel schälen und reiben.
  • Die geriebenen Kartoffeln mit Salz mischen und 15min stehen lassen bis Wasser austritt.
  • Für die Chiasamen-Eier 2 EL Chiasamen mit 4 EL Wasser msichen und quellen lassen.
  • Nach 15min die Kartoffeln ordentlich in einem Handtuch auswringen und das Wasser rausdrücken.
  • Jetzt die Kartoffeln mit den Chiasamen-Eiern (oder eben normalen), dem Mehl und den Gewürzen mischen.
  • Das Olivenöl in eine große Pfanne geben, die komplette Kartoffelmasse in die Pfanne geben, platt drücken und dann gut von beiden Seiten anbraten. Ich mache das mit unterer bis mittlerer Hitze ungefähr 5-6 min pro Seite, damit es nicht anbrennt und die Kartoffeln trotzdem durchgegart werden. Siehe außerdem Tipp unten.
  • Und nun nach Herzenslust belegen. Wir lieben veganen Frischkäse, Pesto, vegane Aufstriche, Salat, Mais und Oliven dazu. Aber natürlich kannst Du auch mit Lachs und Frischkäse toppen oder was Du eben gerne magst.

Notizen

Mein Tipp für das Wenden:
Lege einen Deckel auf die Pfanne, drehe beides um und lasse das Rösti vom Deckel zurück in die Pfanne gleiten. So kannst Du sicher sein, dass es Dir nicht auseinander bricht. Ist ja doch recht groß unsere Kartoffelröstipfannenpizza.
Rösti als Pfannenpizza schnabel-auf.de
Tried this recipe?Let us know how it was!
Print Friendly, PDF & Email
Von |2022-09-06T11:59:43+02:00Januar 22nd, 2022|Allgemein, Hauptspeisen, Rezept, Saras Artikel|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Recipe Rating




Nach oben