Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir die LivQ Bio Essenz testen durften.

(***Werbung***)

Denn um ehrlich zu sein: wer mag schon gern jeden Tag Sauerkraut oder Kimchi essen? Und die ganze Kraft der fermentierten Pflanzenstoffe ist mit einem Schluck im Bauch, wo es so viel Gutes bewirken kann.

Selbst Kinder finden es ok. Anna und Paula fanden anfangs es schmeckt „komisch“ aber ein paar Tropfen mit ein bisschen Saft im Glas zusammen, dann haben sie sich schnell daran gewöhnt und auch gern getrunken. Ich selbst habe es seit Anfang April selbst pur getrunken. Es schmeckt ein bisschen wie Essig. Aber tatsächlich: nach nur vier Tagen habe ich was gemerkt. Was genau kommt später. 🙂

Newsletter

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Keinen Tipp unausprobiert lassen?

Dann bestell doch einfach unseren kostenlosen Newsletter!

LivQ Bio-Essenz_erfahrung_test_tipps (1)

Was ist die livQ Bio-Essenz eigentlich? Wie wird es hergestellt und was enthält es?

Zuerst beschreibe ich Euch kurz was die Bio-Essenz von LivQ überhaupt ist und dann ob es bei mir etwas bewirkt hat.

Die LivQ Bio-Essenz wird aus 31 ausgesuchten Bio-Rohstoffen hergestellt. Apfel, Grapefruits, Zitronen, Aprikosen, Feigen, Walnüsse, grüne Bohnen, Mungo Bohnen, Hagebutten, Zwiebeln, Sprossen von Erbsen und Linsen, Brokkoli, Grünkohl, Rosenkohl, Kokosnuss, Linsen, Hafer, Leinsamen, Paprika, Sonnenblumenkernen, Artischocken, Erbsen, Braunhirse, Sellerie, Ingwer, Mohn, Petersilie, Amarant und Kurkuma. Allessamt aus kontrolliert ökologischem Anbau haben einen sehr hohen Gehalt an Vitalstoffen, Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen und werden im Propaferm Verfahren fermentiert. Ausgewählte aktive Milchsäurebakterien der LivQ Kultur schaffen aus diesem komplexen Zusammenspiel essentielle bioverfügbare Mikronährstoffe.

Ganz ohne Zusätze, keine künstlichen und keine natürlichen Zusätze. Und auch noch ganz frei von Konservierungsstoffen und Geschmacksstoffen. Das Fermentationsverfahren macht es lange haltbar. Nebenbei erwähnt: Es handelt sich um Rohkostqualität, da das Produkt nie erhitzt wird.

Um mehr über das Propaferm- Verfahren zu erfahren klickt doch mal auf die LivQ Seite.

Nun zu meinem Bio-Essenz Erfahrungsbericht.

Empfohlen wird für einen Erwachsenen die regelmäßige Einnahme von 1×10 ml pro Tag. Eine empfohlene Kur dauert 90 Tage, weil sich dann die meisten Zellen erneuert haben. Am besten trinkt Ihr vor dem Essen oder bevor Ihr ins Bett geht. Ich habe für mich die Zeit vor dem Frühstück gewählt.

Und ja, tatsächlich schmeckt die LivQ Bio-Essenz im allerersten Moment gewöhnungsbedürftig. Es ist sehr geschmacksintensiv und kribbelt an der Mundschleimhaut. Und dazu erinnert es ein bisschen an Salatdressing. Aber wie schon oben geschrieben: Ab dem vierten Tag, war alles super und es ging ohne das Gesicht zu verziehen. Jetzt mag ich es sogar richtig gern.

Was habe ich erwartet?

Ich habe mir im Vornherein von der Bio-Essenz erwartet, dass sie mein Verdauungssystem anregt, ich so Nährstoffe besser aufnehmen kann und ich auch mehr Energie in meinem Alltag habe. Und natürlich, dass ich mein Immunsystem pimpe bzw. nicht so schnell eine Erkältung bekomme oder die ganzen Erreger besser abwehre, welche die Kids hin aus dem Kindergarten mitbringen.

Und um ganz ehrlich zu sein, ich habe die erste Woche gar nicht so viel Veränderung gemerkt. Aber schließlich dauert es ja auch ein bisschen bis sich mein Körper auf die neuen Mikronährstoffe einstellt. Ich weiß es nicht genau. Also weiter eingenommen. Und siehe da. Mein allgemeines Wohlbefinden steigerte sich nach 4 Wochen von Tag zu Tag. Ich hatte das Gefühl die Bio-Essenz tut mir richtig gut. Ich war tatsächlich weniger müde und weniger schnell gestresst von anstrengenden Mama-Situationen. Ob das Gehetze von Ort A zu Ort B oder die kleinen Streitereien der Geschwisterkinder. Ich habe das Gefühl ich bin lockerer mit den Situationen umgegangen. Wahrscheinlich weil sich mein eigenes Wohlbefinden gesteigert hatte. Also ich denke mit ziemlicher Sicherheit lag es daran.

Ich habe auch mal eine Woche lang die LivQ-Bio Essenz abends eingenommen, einfach um einmal auszuprobieren ob sich etwas ändert: Ja das tat es, ich bin wacher gewesen. Und da meine Mama Nächte kurz sind, habe ich ganz schnell wieder auf die morgendliche Einnahme umgestellt.

Mein Fazit, nach schon sechs Wochen Einnahme:

Ich werde es auf jeden Fall weiterführen. Erstmal mache ich eine 90 Tage Kur, um danach abzuschätzen wie mein Verdauungssystem ohne Bio-Essenz weitermacht. Und meine Kinder bekommen es auch, allerdings nicht die empfohlenen 10ml pro Erwachsenen, sondern nur ein paar wenige Tropfen pro Tag. Ich mag es und kann es jedem auch uneingeschränkt empfehlen. Ich werde Euch gern berichten wie es weiter geht.

Wir haben für Euch übrigens ein ganz tollen Gewinnspiel: Ihr könnt  zweimal eine 90 tägige Kur von Liv-Q Bio Essenzen gewinnen. Schaut dazu bei unserem Instagram und Facebook Accounts rein.

LivQ Bio-Essenz_erfahrung_test_tipps (6)
Print Friendly, PDF & Email
Täglich neue Tipps? Folgt uns!
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Instagram

Hinterlassen Sie einen Kommentar