Eisblümerl Produkttest schnabel-auf.de
  • Infos zum Unternehmen Eisblümerl und den Produkten

  • gegründet 1998

  • Eine Produktpalette aus zertifizierten Bio-Rohstoffen

  • Alle Produkte sind glutenfrei

  • Viele Produkte sind vegan und ohne Fruktose oder Laktose

  • Nachhaltigkeit wird groß geschrieben z.B. PVC-freie Deckel!

  • Onlineshop vorhanden

Newsletter schnabel-auf.de

Newsletter

Du möchtest keine gesunde Rezepte für Kinder mehr verpassen? Keinen Tipp unausprobiert lassen?

Dann bestell doch einfach unseren kostenlosen Newsletter!

Natur aus dem Glas? Wir von Schnabel-auf.de wollen ja am liebsten alles selber machen und so wenig fertige Produkte kaufen, wie es nur geht. Aber Hand aufs Herz: welche Mama schafft es ALLES selber zuzubereiten? Vor allem, was die gute Brotzeit betrifft. Da wird schon das Brot selbst gebacken, aber was oben drauf kommt auch noch? Soviel Zeit hat keine Mama im Alltag. Da greift man eben doch mal zu einem Glas Aufstrich im Regal. Und das ist auch nicht schlimm, wenn man zum richtigen Glas greift. Man kann zu dem Glas greifen, welches einen hohen Zuckeranteil hat, Bio nur vom Namen her kennt und einen ökologischen Wert wie ein Flugzeug hat. Oder…

… Oder man greift zu einem Hersteller – und Ihr wisst worauf ich hinaus will – der ausschlißelich Rohstoffe hernimmt, die aus zertifiziertem und ökologischem Anbau kommen. Das ist natürliche Reinheit, die man schmeckt: bio, pur, handgemacht!

Und das ist Eisblümerl

Nur um ein Beisoiel zu nennen, ich stelle Euch später das Kürbiskernmus vor, aber ich möchte Euch jetzt schon mal die Zutatenliste zeigen: 100% Kürbiskerne. Und das ist das, auf was wir so stehen! Keine Chemie, nur Bio und ECHTE Lebensmittel.

Eisblümerl Produkttest schnabel-auf.de

Ein tolles Beispiel für die Philosophie von Eisblümerl: Cashewnüsse könnte ich  nun ganz gewöhnlich in einer Plastikverpackung kaufen – oder eben wie hier im Glas. Und das tolle: Die Etiketten lassen sich ganz einfach abziehen. Ihr kennt das doch sicher, bei anderen Gläsern pult man sich die Fingernägel wund, bis die Etiketten mal ab sind. Bei den salzigen Nüssen und bei den Schokoaufstrichen von Eisblümerl lassen sich die Etiketten problemlos abziehen. Warum man das wollen sollte?

Weil Ihr die Gläser wiederverwenden könnt! Für Kuchen im Glas, zum Einfrieren, zum Fermentieren usw. Thema Nachhaltigkeit und Plastikfrei.

Deshalb finde ich das großartig, dass dieses Unternehmen seinen Anteil leistet.

Fladenbrot glutenfrei schnabel-auf.de

Und hier ist das oben genannte Kürbiskernmus. Meine Tochter war seeeeehr skeptisch dem grünen Mus gegenüber – versteh ich bei einer Vierjährigen auch. Sie hat es pur auf dem Brot auch nicht wirklich akzeptiert. Dafür ich als Mama umso mehr. Ich liebe vegetarische Brotzeit und anstelle der Butter und Wurst – liebe ich es einfach das Kürbiskernmus mit einer Scheibe Käse auf dem Brot.

Außerdem habe ich ein super leckeres Fladenbrot gemacht – das Rezept gibt es hier und das Kürbiskernmus gibt zum einen die leicht grünliche Farbe und einen nussigen Geschmack. Das kommt bei Kindern seeeehr gut an.

Außerdem könnt Ihr super Salatdressings damit pimpen. Und warum ich das Mus so toll finde? Weil nix nix nix anderes im Glas steckt als Kürbiskerne aus bio-zertifizierten Anbau. Keine Zusatzstoffe, keine Fette bei der Röstung – einfach Natur pur.

Fladenbrot glutenfrei schnabel-auf.de

Noch ein paar Worte, warum wir Euch Eisblümerl empfehlen möchten:

Fairness: Social Standards der Lieferbetriebe sind für Firmenchefs sebenso wichtig, wie das Bio-Zertifikat der Erzeuger.

In der hauseigenen Produktion im schönen Franken wird schonend geröstet und die Rohstoffe weiterverarbeitet.
Firmendenke: Ihrer Meinung nach kann nur ein hochwertiges Produkt entstehen, wenn der Großteil an natürlichen Nährstoffe des Bio-Rohstoffs beibehalten wird.

Auch eine stetige Verbesserung der Umweltbilanz ist Eisblümerl ein großes Anliegen. Sie achten flächendeckend auf bewussten und sparsamen Umgang mit Energie und Wasser. Strom ist natürlich zertifizierter Ökostrom, direkt aus der Nachbarschaft.
Außerdem produzieren sie mit einer Photovoltaic-Anlage auf dem Dach eigenen Produktionshalle Strom.

Und was Kunden angeht: Für die Verpackung der Produkte kommt nur umweltfreundliches Verpackungsmaterial in Frage: Schraubgläser mit pvc-freiem Deckel und für den Versand natürlich Recyclingkartons. Glas ist vielfältig recycelbar und verhält sich im Gegensatz zu Kunststoff absolut neutral gegenüber dem darin enthaltenen Lebensmittel. Als Füllmaterial für unsere Kartons verwenden wir nur kompostierbare Bio-Verpackungschips aus Pflanzenstärke.

Frusano Produkttest schnabel-auf.de
Frusano Produkttest schnabel-auf.de

Hier möchte ich auf drei Produkte eingehen: Die Kekse, die weiße Schokolade und Gummibärchen. Das Thema Gummibärchen ist so ne Sache. Denn eigentlich sind normale Gummibärchen bei der Frutkoseunverträglichkeit ein NoGo. Auch die Fruchtsaftgummibärchen aus der Apotheke. Und meine Tochter mag ja nur die Bekannten, die alle froh machen. Ich muss zugeben, die Gummibärchen von Frusano haben eine andere Konsistenz und schmecken auch nicht so chemisch ;-). Ist wirklich so! Und damit hat sich meine Tochter ertsmal schwer getan. Aber dank meiner Konsequenz und der Gewohnheit sind sie jetzt eine willkommene Leckerei. Und nun sind die anderen gar nicht mehr so viel besser. Jede Umstellung braucht Zeit. Übrigens gibt es erfreulicherweise Varianten ohne Gelatine!

Die Kekse mit den trendigen Kakaonibs sind bei uns sehr beliebt. Die sind nicht glutenfrei, deshalb muss ich auf die Aussage meiner Tochter hören. Sie liebt die Kekse. Auch im Sommer ideal, weil die Kakaonibs nicht schmelzen und überhaupt ist Kakao soooo gesund. Es macht schon Sinn, dass dieser Trend zu uns geschwappt ist. Die Kakaopflanze hat so tolle viele sekundären Pflanzenstoffe und ist einfach 100 Prozent Kakao und nicht mit Zucker gemischte Schokolade.

Apropos Schokolade, die gibt es nämlich auch bei Frusano. Und zwar ist die auch noch ohne Gluten und Laktose. Da muss ich aber leider ganz ehrlich sagen: Meine Tochter akzeptiert sie nicht. Oder noch nicht. Sie mag den Malz-Geschmack darin nicht. Zugegebenermaßen ist der auch erstmal gewöhnungsbedürftig. Aber gerade in weißen Schokolade kein Problem – finde ich. Hihi, die habe ich schon leergefuttert.

Und wer von viel Milch auf “Kaffee schwarz” umsteigt, findet es auch erstmal …. so naja … und dann schmeckt irgendwann plötzlich die ursprüngliche Milch nicht mehr drin. Weil man sich eben daran gewöhnt hat. Alles eine Frage der Perspektive und der Gewöhnungszeit.

Zitronenkuchen im Glas - Schnabel auf

Auf das hier war ich persönlich sehr gespannt: Zitronenmus. Denn hier steckt auch nur Zitrone und Agavensirup im Glas. ABER: die ganze Zitrone. Mit Haut und Haaren, was in dem Fall bedeutet; mit Schale und Fruchtfleische. Hier sind komplette Bio-Zitronen vermust worden. Super toll finde ich das. Denn genau dort in der Schale und im Weißen drunter sitzen die ganzen gesunden Vitalstoffe wie die sekundären Pflanzenstoffe. So viele schmeißen die Schalen regelmäßig weg. Das ist sooooo schade darum.

Ich finde es toll, dass hier jemand das Potential der ganzen Zitrone erkannt hat. Mit dem Mus habe ich zum Beispiel Zitronenkuchen im Glas gemacht. Aber das Mus schmeckt auch in Buttermilch gerürt, in einen Obstsalat mit Quark, Salatdressing oder auf Pancakes. Mit ABstand also mein Lieblingsprodukt für den Sommer.

Eisblümerl schnabel-auf.de
Schoko-Eisshake für Kinder schnabel-auf.de hoch Eisblümerl

Warum nicht einfach mal einen Aufstrich trinken? Wir lieben das Rezept für den Schokoshake. Vor allem weil hier im Schoko-Haselnuss-Aufstrich nur Gutes drin steckt. Kein raffinierter Zucker, sondern Rohrohrzucker und Sonnenblumenöl. Und wisst Ihr, was nicht drinsteckt? Palmfett. Und das das ist ein weiterer toller Pluspunkt für Eisblümerl.

Ich hoffe ja sehr, dass wir irgendwann gar keine Lebensmittel mehr mit Palmöl haben!

Aber hier das leckere Rezept: Schokoshake

Print Friendly, PDF & Email
Täglich neue Tipps? Folgt uns!
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Instagram
Von |2019-10-01T20:20:52+02:00Juli 30th, 2019|Allgemein, Saras Artikel, Themenmonat August|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar