Zitronenkuchen im Glas

/Zitronenkuchen im Glas

Wer will nicht am liebsten immer frischen und leckeren Kuchen da haben? Da haben wir den ultimativen Tipp für Euch: Kuchen im Glas! Theoretisch geht jedes Kuchenrezept. Praktisch würde ich aber keine cremigen Kuchenrezepte nehmen, sondern eher trockene Kuchen wie klassische Marmorkuchen, Schokoladenkuchen, Sandkuchen oder eben Zitronenkuchen im Glas. Ich biete hier eine Low Carb-Variante ohne Mehl an. Auch eine Idee :-).

Ihr könnt normale Kuchenrezepte einfach mit dementsprechend weniger Backzeit und bitte nur bis 160 Grad direkt im Glas backen. Und dann noch im warmen  Zustand sofort verschließen und dann halten Euch die kleinen Kuchen wochenlang. Geht es an den See, zu einem Picknick oder auch einfach nur in die Schule – einfach Kuchenglas aus dem Vorratsschrank nehmen und alle sind glücklich. Mamas sind ja große Freunde von Vorbereiten wenn mal viel Zeit ist und etwas “Gesund und Leckeres” daheben, wenn wenig Zeit ist.

Zitronenkuchen im Glas - Schnabel aufDen Zitronenkuchen habe ich übrigens mit dem Zitronenmus von Eisblümerl gemacht. Die packen in das Glas nämlich nur Biozitronen INKLUSIVE Schale, was ich ganz toll finde, weil da die Vitamine drinstecken und kein raffinierten Zucker! Die Süße kommt von Agavendicksaft. Super kommt das Zitronenmus auch einfach in Joghurt gerührt oder in einen leckeren Smoothie. Probiert die Muse mal aus, alle palmölfrei und bio. Ganz ganz viele sowieso glutenfrei und vegan. Ein Blick in den Shop lohnt sich.

Das Rezept für Zitronenkuchen im Glas enthält eben erwähnte Werbung.

Print Friendly, PDF & Email
Täglich neue Tipps? Folgt uns!
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Instagram
Rezept drucken
Zitronenkuchen im Glas
Zitronenkuchen schnabel-auf.de
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Gläser
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Gläser
Zutaten
Zitronenkuchen schnabel-auf.de
Rezept Hinweise

Und wenn Ihr das Zitronenmus einfach nicht zur Hand habt: Dann nehmt für das Rezept den Saft einer großen ausgepressten Zitrone und erhöht den Agavansaftanteil um 20ml. Gutes Gelingen!

Von |2019-07-18T12:57:22+02:00Juli 20th, 2019|Allgemein, Saras Artikel, Süße Leckereien|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar