Tapiokapudding

/Tapiokapudding

Und wieder ein tolles Rezept, welches ich für die Glutenfree kreieren durfte! Ein schneller Pudding – in gesund und lecker. Tapiokapudding.

Tapiokapudding Dattelsirup schnabel-auf.de

Es schaut aus wie Schokopudding und er riecht nach süßem Zucker. Dabei ist unser Tassenpudding eine super leckere Nachspeise OHNE raffiniertem Zucker und ohne Schokolade oder Aromastoffe. Die Farbe kommt von den Datteln, die Süße auch aus den Früchten und aus der Kokosmilch. Da braucht es keinen Zucker extra. Uns begeistert die Gelingsicherheit, der Geschmack und die gesunde Note an dieser leckeren Nachspeise. Sie ist vegan, sie ist natürlich glutenfrei und wer statt Dattelsirup einen Reissirup nimmt, hat sogar auch noch eine fruktosearme Variante, dafür aber dann nicht in schokobraun, dafür in strahlendem Weiß.

Aber Reissirup braucht es dann etwas mehr, weil Reissirup nicht so süß ist. Ich würde 1/3 mehr nehmen. Einfach ausprobieren und genießen. Viel Spaß mit unserem Tapiokapudding.

Übrigens könnt Ihr die Tapiokaperlen in jedem Asiashop kaufen, die sind nämlich gar nicht so exotich, wie viele meinen. Ein großer Supermarkt hat die sicher auch in den Regalen bei den asiatischen Sachen. Tapiokaperlen sind eine willkommene Abwechslung zu Milchreis und Co! Und gerade im Sommer bietet es sich an den Pudding in Schraubgläsern vorzubereiten und dann einfach mit an den See oder mit ins Freibad nehmen.

Als Alternative: unser Chiapudding.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Täglich neue Tipps? Folgt uns!
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Instagram
Rezept drucken
Tapiokapudding
Tapiokapudding schnabel-auf.de
Vorbereitung 2 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 2 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Tapiokapudding schnabel-auf.de
Anleitungen
  1. Tapiokaperlen waschen und 1 Stunde in Wasser quellen lassen
  2. Perlen abtropfen und dann mit Kokosmilch und Mandelmilch aufkochen lassen.
  3. Temperatur runterdrehen, Dattelsirup und Vanille dazu, gut umrühren und 30min leicht köcheln lassen. Immer wieder umrühren uns zuschauen, wie die Perlen durchsichtig werden.
  4. In Tassen oder Schälchen füllen und erkalten lassen. Schmeckt aber auch lauwarm! Je länger er kalt steht, desto mehr wird die Konsistenz wie Wackelpudding und man könnte den Pudding auch aus der Tasse stürzen und einen Puddingberg bauen. Eure Kinder helfen beim Ausdenken, was man alles machen könnte 😊
Von |2019-06-26T08:41:58+02:00Mai 31st, 2019|Allgemein, Saras Artikel, Süße Leckereien|2 Kommentare

2 Comments

  1. Sarah 24. Juni 2019 um 14:29 Uhr - Antworten

    HalliHallo, wie viel Vanille nehmt ihr? Bei Zutaten ist es nämlich nicht aufgeführt… Danke und liebe Grüße!

    • Sara Zeitlmann 26. Juni 2019 um 8:43 Uhr - Antworten

      Liebe Sarah,
      Du hast völlig Recht. Entschuldige bitte, ich habe es soeben ergänzt. Einfach einen halben TL ausgekratzte Vanilleschote oder Extrakt nehmen. LG Sara ohne “h”

Hinterlassen Sie einen Kommentar