Eis selbstgemacht – ohne Zucker

/Eis selbstgemacht – ohne Zucker

Mein Rezept aus der Glutenfree Magazin Heft Nr.9 2019

 

Ice Ice Baby… heute gibt es rosa Eis selbstgemacht bei uns. Dafür haben wir eine Variante gezaubert, die mal wieder darin besticht, was alles NICHT drin ist: Kein Zucker, keine Milchprodukte, kein Gluten und alles in allem vegan. Ich wollte ein Eis haben ohne 1000 Zutaten, dafür nur gesunde Lebensmittel und da ich keine Eismaschine besitze, sollte es auch ohne gehen. Trotzdem lieben wir cremiges Eis und ich mag es nicht, wenn es zu hart wird und man sich quasi die Zunge wund schleckt. Der Tipp dazu ist aber immer: 5min vor dem Verzehr aus dem Eisfach holen.

Die Zauberformel ist ganz einfach: Aquafaba. Wer mal darauf gekommen ist, dass man mit dem dickflüssigen Kochwasser von konservierten Kichererbsen solche Sachen zaubern kann? Man kann es nämlich aufschlagen wie Eischnee – nur eben in vegan. Es ist die Stärke aus den Hülsenfrüchten, die da geliert.

Und damit kann man backen oder eben Eis zaubern. Die Frabe kommt ausschließlich über die Himbeeren und Ihr könnt natürlich auch Blaubeeren für blaues Eis oder Mango für gelbes Eis nehmen. Worauf Ihr eben Lust habt. “Eis selbstgemacht” macht mega Spaß und die Kinder können mithelfen und fiebern dann vor dem Gefrierschrank bis sie Ihr Eis endlich in den Handen halten dürfen. Eine perfekte Ferienbeschäftigung also.

Hier noch andere Eisideen von uns…

Meloneneis

Joghurteis

Print Friendly, PDF & Email
Täglich neue Tipps? Folgt uns!
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Instagram
Rezept drucken
Eis selbstgemacht - ohne Zucker
Eis selbstgemacht quer
Vorbereitung 5 Minuten
Wartezeit 3-4 Stunden
Portionen
Eiskugeln
Zutaten
Vorbereitung 5 Minuten
Wartezeit 3-4 Stunden
Portionen
Eiskugeln
Zutaten
Eis selbstgemacht quer
Anleitungen
  1. Aquafaba mit einem Rührgerat auf höchster Stufe wie Eiweiß schlagen, bis es fest wird.
  2. Kokosöl sollte flüssig werden, also eventuell kurz ins Warme stellen.
  3. Alle restlichen zügig in die Aquafaba-Masse geben. Am besten mit einem Löffel vorsichtig unterrühren. Und dann ab in die Form und für mind. 4 Stunden ins Eisfach.
Von |2019-08-13T10:48:56+02:00August 31st, 2019|Allgemein, Saras Artikel, Süße Leckereien|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar