Veganes Hühnerfrikassee schnabel-auf.deVeganes Hühnerfrikassee

Wie lecker ist bitte dieses legendäre Hühnerfrikassee ohne Hühnchen. Wir sind begeistert und selbst die sehr sehr sehr skeptische Tochter hat 2 Portionen in sich hineingeschaufelt. Und Du kannst quasi jede Zutat austauschen. Ich zeige Dir wie:

glutenfrei – vegan – fruktosearm – nussfrei

Also ich wollte schon lange ein Hühnerfrikassee machen und da wir aber zur Zeit wieder mal auf Fleisch verzichten, gibt es nun die vegane Variante.

Auf die Idee mit den Kräuterseitlingen hat mich Pinterest gebracht – die Pilze sind bei uns beliebt, da sie keinen Eigengeschmack haben und easy zu kochen sind. Selbst das Kind merkt da nicht, dass es Pilze isst. Aber wenn grad keine Saison dafür ist oder Du sie trotzdem nicht magst:

Nimm anstelle von Kräuterseitlingen doppelte Menge Kohlrabi.

Die Zwiebel kannst Du ersatzlos streichen, wenn Du sie nicht verträgt. Das macht dem Rezept gar nichts aus.

Die Champignons aus dem Gals kannst Du durch Spargel aus dem Glas ersetzen. Wenn Du gar nichts aus dem Glas möchtest, dann streiche das, nimmf frische Champignons oder noch mehr Kohlrabi :-). Und die Stärke rührst Du dann einfach in 4 EL Wasser ein.

Ich liebe Mandel Cuisine, du kannst aber auch Hafer-, Soja-, oder Reis Cuisine nehmen oder ganz normale Sahne. Mit oder ohne Laktose.

Du kannst auch noch Erbsen oder Mais dazu geben und den Wirsing habe ich nur reingeschnibbelt, weil ich ihn noch da hatte. Den kannst Du auch weglassen, wenn Du magst.

So und statt Naturreis kannst Du natürlich auch Kartoffeln machen oder Kartoffelbrei oder Polentaecken oder Nudeln.

So, also wenn jetzt nix mehr für Dich dabei ist, dann kann ich Dir wirklich nicht weiter helfen ;-).

Noch mehr vegane Ideen findest Du hier.

Viel Spaß damit!

Veganes Hühnerfrikassee schnabel-auf.de

Veganes Hühnerfrikassee

Eine tolle Alternative mit leckerem Gemüse. Schmeckt wie das Original, nur besser 😉
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 2 Stück Kräuterseitlinge oder doppelte Menge Kohlrabi
  • 1 Stück Kohlrabi
  • 1 Stück Zwiebel
  • 2 Stück Karotten
  • 170 g Champignons aus dem Glas (muss nicht aufs Gramm genau sein)
  • 300 ml Mandelcuisine oder Alternative auch Sahne funktioniert
  • 1 EL Kartoffelstärke
  • 2 EL Gemüsepaste oder Brühepulver
  • 200 g Naturreis
  • 2 Blatt Wirsing (optional)

Anleitungen
 

  • Reis waschen und nach Packungsanlage kochen. (Dauert meist ca. 30 min)
  • Zwiebeln, Karotten und Kohlrabi schälen und in kleine Stückchen schneiden und in einer großen Pfanne oder Topf in etwas Öl andünsten.
  • Bei den Kräuterseitlingen den Kopf abschneiden und den dicken Strunk in schmale Streifen schneiden, den Kopf ebenfalls in kleine Stückchen.
  • Wirsingblätter waschen und auch in schmale Streifen schneiden und nun mit den Kräuterseitlingen in die Pfanne dazugeben. Nun können auch die Champignons aus dem Glas in die Pfanne. ACHTUNG: 4 EL von der Flüssigkeit bitte aufbewahren.
  • Stärke in die 4 EL Champignonglasflüssigkeit rühren, sodass sie sich löst. Das macht dann später weniger Klumpen.
  • Sahneersatz, Stärkewasser und Gemüsepaste in die Pfanne geben und einmal kräftig aufkochen lassen, damit es sämig wird. Wer es flüssiger haben möchte, gibt 100ml Wasser dazu.
  • Nach insgesamt 15min ist die Pfanne und kann mit dem Reis serviert werden.

Notizen

Im Text oben habt Ihr meine Vorschläge für den Austausch der Zutaten. Aber ich muss gestehen, auch wenn es jedesmal anders schmeckt, schmeckt es immer wie Frikassee und wir vermissen hier devinitiv kein Fleisch in der Soße.
Veganes Hühnerfrikassee schnabel-auf.de
Tried this recipe?Let us know how it was!
Print Friendly, PDF & Email