Melonenshake vegan und zuckerfrei

/Melonenshake vegan und zuckerfrei

Heute wird es cremig, lecker und sooo gesund. Ich habe meiner Tochter einen Melonenshake kredenzt, der so unglaublich lecker schmeckt, dass sie gleich das ganze Glas getrunken hat. Und normalerweise mag sie sowas noch nicht mal. Weder Kakao, irgendwelche Milchshakes oder ähnliches können sie begeistert.

Also bin ich nochmal mehr stolz. Der Shake besteht aus Honigmelone, weil in der Frucht wenig Fruktose ist. Normalerweise würde ich das Obst trotzdem gern mit einem Milchprodukt kombinieren, damit es noch besser vertragen wird von jemand mit Fruktoseintoleranz.

Aber Honigmelone und Milch vertragen sich nicht. Schon mal probiert? Die Melone wird ganz bitter. Das liegt an einem Enzym in der Frucht, das baut die Milcheiweiße ab und das macht den bitteren Geschmack. Der kommt also nicht vom Obst, sondern tatsächlich von der eigentlich süßen Milch. Also lieber nicht kombinieren 🙂 Das gilt übrigens auch für Ananas und Kiwi. Die haben das gleiche Enzym.

So, aber dafür gibt es ja mittlerweile einen Haufen an Milchalternativen 🙂 In diesem Fall Mandelmilch und für die Cremigkeit gefrorene Bananae. Mir läuft beim Schreiben schon das Wasser im Mund zusammen. Die Shake kommt ganz ohne Zucker aus, die Süße aus den Früchten reicht nämlich völlig aus. Also ran an den Shake.

Und hier sind noch einige Limonaden ohne Zucker:

Limonaden nach Schnabel Art

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Beitrag 🙂
Rezept drucken
Melonenshake vegan und zuckerfrei
Melonenshake schnabel-auf.de
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Gläser
Zutaten
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Gläser
Zutaten
Melonenshake schnabel-auf.de
Anleitungen
  1. Honigmelone in kleine Stücke schneiden.
  2. Banane aus dem Eisfach holen. Ich habe im Sommer immer gestückelte Banane im Eisfach. Daraus lassen sich immer schnell Shakes oder Eissorten zaubern. Nur als kleiner Tipp.
  3. Alle Zutaten zusammen und auf höchster Stufe 2-3min im Mixer mixen. In Gläser abfüllen und genießen, solange es noch kalt ist!
Von |2019-06-04T11:27:15+02:00Juni 10th, 2019|Allgemein, Getränke, Saras Artikel, Süße Leckereien|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar