Linsenbolognese

/Linsenbolognese
Teile diesen Beitrag 🙂
Rezept drucken
Linsenbolognese
Linsenbolognese Schnabel auf
Menüart Hauptgerichte
Küchenstil glutenfrei, Italian, vegan
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Familienmitglieder
Zutaten
Menüart Hauptgerichte
Küchenstil glutenfrei, Italian, vegan
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Familienmitglieder
Zutaten
Linsenbolognese Schnabel auf
Anleitungen
  1. Linsen nach Packungsbeschreibung kochen. Das lässt sich auch gut vorbereiten oder parallel erledigen. Grundsätzlich sind meist mit 30min Kochen zu rechnen.
    Linsen kochen Schnabel kochen
  2. Zwiebeln und Knoblauch klein würfeln und im Esslöffel Bratöl andünsten. Langsam und mit kleiner Hitze beginnen, man muss ja noch Schnibbeln nebenher und sonst werden die Zwiebeln schnell dunkel.
  3. Jetzt alles an Gemüse klein schneiden, was auch in die Soße soll. Am besten Stücke in Kleinfingernagel-Größe, so akzeptieren das Gemüse auch die Kleinen.
  4. Gemüse zu den Zwiebeln geben und anschwitzen, anschließend mit Tomatenmarkl und etwas Pfeffer abschmecken.
  5. Dann zügig die gestückelten Tomaten, die Lorbeerblätter, das bißchen Rohrzucker und die Brühe dazu. Deckel so zu, dass nur ein kleiner Spalt bleibt und ungefähr 40min bei mittlerer Hitze kücheln lassen.
  6. Erst jetzt die Linsen dazu. Und bitte nach dem Kochen der Linsen ein EL Essig druntermischen. So werden die Linsen bekömmlicher. Dann ab in die Soße und mein Geheimnis ist die Prise Zimt. Noch etwas salzen, wer mag und wer das ganze etwas cremiger will, kann auch noch ein bißchen Schmand oder Sahne dazugeben. Aber das muss nicht sein 🙂
    Linsenbolognese Schnabel auf
Rezept Hinweise

Mein Tipp: macht man die Soße nur für Erwachsene, dann einfach Brühe mit Rotwein austauschen oder halb halb machen. Und dazu passen nicht nur Nudeln, sondern auch Kartoffeln.

Perfekt zum einfrieren, also wenn Du Dir die Schnibbel-Mühe schon macht, dann gleich in MASSE 🙂

Von |2018-04-05T11:56:06+02:00Februar 10th, 2018|Allgemein, Hauptspeisen, Saras Artikel|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar