Kiwi-Eistee selber machen ohne Zucker

/Kiwi-Eistee selber machen ohne Zucker

Limos, Eistees und Co. Alles Getränke, die wir aus unserer Kindheit kennen und die unsere Kinder am liebsten den ganzen Tag trinken würden. Richtig? Ich selbst habe aber ein Glas Limo nur in absoluten Ausnahmen bekommen und ich finde das auch gut so. Es sollte bei unseren Kiddies nicht zum Alltag gehören, wenn überhaupt dann Eistee selber machen. Und nur eins löscht wirklich Durst. Und das ist ganz klar Wasser! Warum? Das könnt Ihr hier nochmal nachlesen.

Aber manchmal soll es einfach etwas mit Geschmack sein und das ist auch völlig ok so. Also ganz einfach Limo oder Eistee selber machen. Ganz nebenbei können wir auch noch von den Nährstoffen profitieren, die in den Zutaten stecken. Diesmal geht es eben um einen Eistee. Der ist normaler auf Basis von Grüntee oder Schwarztee und hat viel viel Zucker. Wir wollen aber keine wachmachende Substanzen in unserem Eistee 😉 und auch keinen Zucker. Wir profitieren von der natürlichen Süße – und ganz ehrlich: So richtig süße Getränke können den Durst gar nicht stillen im Sommer. Es muss also gar nicht pappsüß sein.

Übrigens hier noch andere Getränke aus unserer Schnabelküche: Getränke für Kinder selber machen

 

Print Friendly, PDF & Email
Täglich neue Tipps? Folgt uns!
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Instagram
Rezept drucken
Kiwi-Eistee selber machen ohne Zucker
Kiwi-Eistee selber machen ohne Zucker schnabel-auf.de
Vorbereitung 10 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Gläser
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Gläser
Zutaten
Kiwi-Eistee selber machen ohne Zucker schnabel-auf.de
Anleitungen
  1. Tee ansetzen und eine gute Stunde stehen und erkalten lassen.
  2. 1 Kiwi mit dem Dattelsirup (bitte ohne zugesetztem Zucker) mit einem Stabmixer zu einem dickflüssigen Saft mixen und anschließend mit dem Tee vermischen. Keine Sorge, es ist ganz normal, dass sich es mit der Zeit unten absetzt.
  3. Die andere Kiwi schälen und in dekorative Scheiben schneiden und in die Gläser oder in die Karaffe geben. Ebenso ein paar frische Melissenblätter hineingeben. Wenn Du keine Melisse hast, dann vielleicht frische Minze? Und das wars auch schon!
Von |2019-06-11T20:25:17+01:00Juni 22nd, 2019|Allgemein, Getränke, Saras Artikel|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar