Blaubeer-Kokos-Shake

/Blaubeer-Kokos-Shake

Blaubeer-Kokos-Shake schnabel-auf.deDer Blaubeer-Kokos-Shake kommt bei uns sehr gut an. Natürlich durch die tolle lila Farbe und den frischen exotischen Geschmack. Die Kokosmilch verleiht einen Hauch von Urlaubsgefühl – bei uns bleibt nach einem Curry mit Kokosmilch oft etwas übrig und so ist die Idee zu dem Drink entstanden.

Und noch ein paar Worte zu den Blaubeeren. Heidelbeere ist übrigens nur ein anderer Name dafür – es ist exakt die gleiche Beere. Und die Beere ist ein wahres Superfood – sie hat wenig Zucker und treibt deshalb den Blutzuckerspiegel nicht nach oben und strotzt dafür mit sekundären Pfanzenstoffen und kann bei Durchfall helfen. Aber vorsicht: nicht übertreiben – sinst schlägt das ganze um und Eure Kiddies bekommen sogar Durchfall von zuviel Blaubeeren.

Fruktose ist leider auch ein Thema: Die Beere hat ein Verhältnis, dass Kinder mit einer Fruktoseunverträglichkeit darauf reagieren könnten. Also auch da auf die Menge achten oder eben mit Quark, Joghurt oder Kokosmilch mischen. Das verlängert die Verweildauer im Magen und überfordert den Darm nicht gleich mit zuviel Fruktose. Denn wer diese Art der Unverträglichkeit hat, dem fehlen die Transportenzyme. Und das kann man sich ja vorstellen. Sind zu wenige da für zu viel Fruktose, kann das nicht funktionieren.

Aber jetzt zum Rezept für den Blaubeer-Kokos-Shake, was wiedermal mit nur 3 Zutaten auskommt 🙂 Der perfekte Sommerdrink also!

Und hier geht es zu unseren anderen Getränken

Print Friendly, PDF & Email
Täglich neue Tipps? Folgt uns!
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Instagram
Rezept drucken
Blaubeer-Kokos-Shake
Blaubeer-Kokos-Shake - Schnabel auf
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 2 Minuten
Portionen
Gläser
Zutaten
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 2 Minuten
Portionen
Gläser
Zutaten
Blaubeer-Kokos-Shake - Schnabel auf
Anleitungen
  1. Auch hier so einfach wie möglich: Steckt alles in den Mixer und mixt es zu einem cremigen Shake. Wem es zu dickflüssig ist: einfach mit etwas Wasser aufgießen.
Von |2019-07-24T08:53:42+02:00Juli 24th, 2019|Allgemein, Getränke, Saras Artikel|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar