Kürbis
Rezepte mit Bio-Eiern

Kinderkörper lieben:

Bio-Eier

Das Bio Ei

Seine Vorzüge

Das wichtigste beim Ei ist schon mal, dass es sehr gut schmeckt.

Und es ist sehr nahrhaft, das heißt man muß nicht viel essen und trotzdem fühlt man sich lange und wohlig satt.

Wenn Du nun auch noch ein Bio-Ei isst, wirst Du vielleicht merken, dass es vielleicht noch besser schmeckt als ein „normales“ Ei.

Warum ist das so:

  • die Hühner, die Bio-Eier legen, können auf jeden Fall im Freien umherlaufen, denn bei Biohühnern ist es sogar Vorschrift, dass sie auf jeden Fall ins Freie können und jeden Tag auf der Wiese umherlaufen können. Und du weißt sicher auch aus eigener Erfahrung, dass es Dir besser geht, wenn Du viel draußen an der frischen Luft bist.
  • die Biohühner dürfen auch nur Futter fressen, das von Feldern kommt, die biologisch (= ohne Spritzmittel und ohne chemischen Dünger) bewirtschaftet werden. Dadurch ist auch im Ei kein Rückstand von chemischen Sachen.
  • Die Biohühner dürfen nicht vorsorglich mit Medikamenten behandelt werden um sie gesund zu halten – sondern man muß sehr gut auf ihre Gesundheit achten. Das geht nur mit viel gesundem Futter (auch Hühner brauchen im Winter Gemüse wie Karotten und im Sommer Gras) und einem gemütlichen Stall (er muß gut eingestreut sein und trocken)

Woran erkennst Du ein Bio-Ei wenn Du beim Einkaufen bist

Vielleicht hast Du schon bemerkt, dass jedes Ei einen Stempel mit einer langen Nummer drauf hat.

Wenn die erste Zahl von dieser Nummer eine „0“ ist, dann weißt Du, dass Du ein Bio-Ei einkaufst.

Wenn dann die Buchstaben „DE“ folgen weißt Du, dass das Ei aus Deutschland kommt

Folgt dann die Nummer „09“ dann kommt das Ei aus Bayern

Anschließend folgen noch Ziffern, an denen man dann ganz genau weiß, auf welchem Bauernhof das Ei gelegt wurde.

Vielleicht hast Du Lust zu testen, ob Du einen Unterschied zwischen einem Bio-Ei und einem anderen Ei erkennst?

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Und was sagt der Doc dazu?

Bio-Eier unterscheiden sich grundsätzlich vom herkömmlichen. Sie haben ganz andere Inhaltsstoffe und sind viel gesünder. Sie enthalten beispielsweise mehr Vitamine und auch einige der sehr gesunden sekundären Pflanzenstoffe. Der vielleicht wichtigste Unterschied ist, dass Bio-Eier sehr viel mehr Omega-3-Fettsäuren enthalten und damit zum Beispiel gegen einen hohen Cholesterinspiegel helfen können. Auch die Eiweißbausteine aus dem Bio-Ei sind für uns optimal verfügbar und nachgewiesen die beste Quelle für Proteine. Dazu enthalten die Eier noch einen Stoff, der Lecithin heißt. Dieser Stoff ist sozusagen der Schmierstoff für unser Gehirn. Also reichlich Argumente in Zukunft auf die „0“ zu Beginn des Eier-Stempels zu achten.

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Beitrag 🙂
Von |2019-02-28T20:04:25+01:00Februar 28th, 2019|Allgemein, Lebensmittel|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar