Veganes Gulasch schnabel-auf.deVeganes Gulasch

Es schaut aus wie Gulasch, es schmeckt wie Gulasch – aber es ist veganes Gulasch mit Schwarzwurzel und Pilzen. Also leckerer kann die deftige vegane Küche wirklich nicht sein, oder?

glutenfrei – vegan – fruktosearm – nussfrei

Also Kohlrabi und Kräuterseitlinge hatte ich schon durch, deshalb musste hier eine andere Alternative zu Fleisch her. Und zwar eine natürlcihe Alternative und kein Fleischersatz. Warum ich den nur in geringen Maßen esse, verrate ich Dir in diesem Artikel. Denn da berichtet Yvonne, warum aus ernährungstherapeutischer Sicht das alles gar nicht so gesund ist. Hier kannst Du das mal in Ruhe nachlesen.

Deshalb also ein richtig einfaches veganes Gulasch und keine Sorge, hier kann es nicht passieren, dass Dein Fleisch nicht zart wird ;-).

Und natürlich kannst Du wie immer bei den Zutaten etwas variieren. Du kannst anstelle von Schwarzwurzeln auch Kartoffeln nehmen oder mehr und andere Pilzsorten. Ich kann mir beim veganen Gulasch auch Süßkartoffel gut vorstellen.

Probiere einfach ein bißchen herum, was Dir am besten schmeckt. Lass dann gern einen Kommentar bei mir, da freue ich mich sehr drüber.

Noch mehr vegane Ideen findest Du übrigens hier.

Viel Spaß damit!

Veganes Gulasch schnabel-auf.de

Veganes Gulasch

Gulasch braucht kein Fleisch, um zu schmecken
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 15 Min.
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 600 g Schwarzwurzel aus dem Glas oder vorgekocht
  • 1 Dose Champignons oder 200g frische
  • 3 Stück Schalotten
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 200 ml Rotwein
  • 6 EL Sojasauce gf
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 3 EL Mandelghurt oder Alternative zum Sämen
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Paprika edelsüß optional plus Chilipulver

Anleitungen
 

  • Schwarzwurzeln und Champignons abtropfen lassen.
  • Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. Karotten waschen und in feine Streifen schneiden.
  • Das Gemüse mit 3 EL Olivenöl 7-8 min in einer Pfanne dünsten. Tomatenmark dazugeben und 1 min mitrösten.
  • Mit Rotwein und Sojasauce ablöschen und ca. 3 min einkochen lassen.
  • Mit Brühe auffüllen und ca. eine Stunde bei niedriger Temperatur köcheln lassen.
  • Nach Geschmack würzen und mit Mandelghurt sämig machen.

Notizen

Dazu passen Reis, Nudeln, Kartoffeln oder wie bei uns Polentataler
Veganes Gulasch schnabel-auf.de
Tried this recipe?Let us know how it was!
Print Friendly, PDF & Email