Schoko-Zimt-Cracker

/Schoko-Zimt-Cracker

Schoko-Zimt-Cracker mit Dattelsirup

Geht sowas von einfach! Dieses Rezept ist ein Klassiker in meiner Küche. Und Ihr könnt da kreativ zusammenmischen, was Ihr möchtet. Probiert aus, was Ihr am liebsten in den Crackern möchtet. Ihr könnt Sonnenblumenkerne ersetzen durch Kürbskerne, dann wird es etwas intensiver im Geschmack oder Ihr könnt auch Nüsse dazunehmen – Erdnüsse bieten sich hier zum Beipsiel gut an. Unser Rezept ist nur ein Beispiel von vielen Variationen. Die Cracker werden dann richtig knusprig, wenn Ihr den Ofen einen Spalt offen lasst. Zum Beispiel könnt Ihr einen Holzlöffel in die Tür klemmen.

Außerdem haben wir noch die fruktosearme Variante im Angebot. Siehe unten.

 

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Beitrag 🙂
Rezept drucken
Kakaocracker
Schoko-Zimt-Cracker schnabel-auf.de
Vorbereitung 5 min
Kochzeit 55 min
Portionen
Cracker
Zutaten
Vorbereitung 5 min
Kochzeit 55 min
Portionen
Cracker
Zutaten
Schoko-Zimt-Cracker schnabel-auf.de
Anleitungen
  1. Alles mischen und 30 min quellen lassen.
  2. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  3. Teig auf ein ganzes Backblech verteilen. Darunter ein Backpapier und eine gleichmäßige Fläche bilden. Je dicker die Schicht, desto weicher werden die Cracker, um sie richtig knusprig hinzubekommen, kann man die Masse auf zwei Bleche aufteilen. Aber Kinder mögen es ja eigentlich ganz gern so weich.
  4. Nach 15min Backen mit einem Pizzaschneider kleine Stücke schneiden und nochmal 40min backen bei 160 Grad.
  5. Bei Bedarf mit Puderzucker bestreuen.
Rezept Hinweise

P.S.: Für Kinder mit Fruktoseunverträglichkeit einfach Reissirup statt Dattelsirup und davon 80g. Glutenfrei sind sie wegen dem Buchweizenmehl. Geht aber auch mit Dinkelmehl.

 

Von | 2018-12-06T09:08:14+00:00 Dezember 6th, 2018|Allgemein, Saras Artikel, Süße Leckereien, Themenmonat Dezember|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar