Pflaumen Muffins ohne Zucker

/Pflaumen Muffins ohne Zucker

Es ist Pflaumenzeit und natürlich machen wir auch ein saisonales Rezept daraus. Ich habe mich für Pflaumen Muffins entschieden. In der Überschrift sage ich ohne Zucker – was nicht ganz richtig ist, da ich Kokosblütenzucker in dem Rezept verwende. Und auch obwohl das Wort Zucker drin vorkommt, sehe ich es aber eher als Zuckeralternative. Darüber haben wir übrigens auch einen Artikel geschrieben. Unter Zuckeralternativen stellen wir alle von uns favorisierten Alternativen vor.

Hier in paar Eigenschaften, warum ich den – natürlich überhaupt nicht regionalen Kokosblütenzucker – sehr gern mag:

Der Zucker wird aus dem Blütennektar der Kokospalmen gewonnen und zählt zu den nachhaltigsten Zuckern der Welt. Das betrifft den Anbau, der Weg zu uns ist natürlich abartig weit. Er wird aber nach traditioneller Art eingedickt, getrocknet und gemahlen, nicht gebleicht und nicht raffiniert. Ein Baum kann bis zu 70 Jahren zur Zuckergewinnung genutzt werden. Er süßt genauso wie Haushaltszucker, hat aber nur einen glykämischen Index von 35. Das bedeutet, dass der Blutzuckerspiegel nur ganz langsam ansteigt und es nicht zu den üblichen Heißhungerattacken kommt. Die kommen nämlich wenn der Blutzucker schnell ansteigt und schnell wieder in den Keller rauscht. Deshalb finde ich diese Kokosalternative für Kinder optimal.

Und wusstest Du das: Er wird basisch verstoffwechselt, also übersäuert er den Organismus nicht.

Kokosblütenzucker hat außerdem einige sehr besondere Gesundheitswirkungen. Vor allem Darm und Gallenblase profitieren davon. Außerdem hat er wenig freie Fruktose und ist deshalb gesünder als viele pflanzliche Zuckeralternativen. Also funktioniert das auch bei Fruktoseintoleranz. Im Gegensatz zu den Pflaumen, viele vertragen das im Steinobst vorhandene Sorbit nicht. Deshalb habe ich nur wenig Pflaumen pro Muffin benutzt.

Ich finde meine Pflaumen Muffins trotz dem Zucker also mega gesund und natürlich lecker. Sie sind natürlich glutenfrei, zufällig vegan und auch ohne Laktose.

Print Friendly, PDF & Email
Täglich neue Tipps? Folgt uns!
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Instagram
Rezept drucken
Pflaumen Muffins ohne Zucker
Pflaumen Muffins schnabel-auf.de
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Muffins
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Muffins
Zutaten
Pflaumen Muffins schnabel-auf.de
Anleitungen
  1. Ofen vorheizen auf 180 Grad Umluft und Pflaumen waschen und entkernen. Vom abgewogenem Kokosblütenzucker 1 großzügigen Esslöffel wegnehmen, den brauchen wir später noch.
  2. Alle Zutaten zu einem schönen Teig verühren und wenn er Euch zu flüssig erscheint, ein wenig Hafermehl nachgeben. Aber die Muffins sollen ja saftig bleiben 🙂 Ich lasse den Teig dann gerne 10min ruhen, damit die Flohsamenschalen quellen können.
  3. Pflaumen in feine Streifen schneiden. Ich habe pro Muffin 5 Scheiben genommen, also solltest Du auf 25 Scheiben kommen.
  4. Gib den Teig in die Muffinform, arrangiere die Pflaumen darauf und übergieße den Muffin mit einem Limettenguss. Dazu die halbe Limette auspressen, mit 2 Esslöffel Wasser verrühren und den Esslöffel Kokosblütenzucker dazugeben, bis er sich auflöst. Damit die Muffins bestreichen.
  5. Und nun darf der Ofen die Muffins 30-35 backen. Der Teig soll ein wenig aufgehen!
Rezept Hinweise

Wenn Ihr Limettenfreunde seid und nicht die halbe Limette übriglassen wollt, dann gebt sie einfach mit in den Teig :-).

Wer die Pflaumen saftiger haben möchte, kann sie in die Mitter der Muffins versenken. Ich habe mich dagegen entschieden, damit man die Pflaumen auch sieht. Ihr könnt aber auch pro Muffin erst nur die Hälfte des Teiges in die Form geben, dann die Pflaumen mit Guss und dann den Rest Teig drauf. Ich habe es nicht probiert, aber schmeckt bestimmt noch ein Stück saftiger. Berichtet, wenn Ihr diese Variante ausprobiert 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar