Kürbiskuchen mit Walnüssen schnabel-auf.deKürbiskuchen mit Walnüssen

Kürbis ist eins meiner absoluten Lieblingslebensmittel. So toll vielfätig. Egal ob eine Kürbispizza oder als Kürbismilchreis, als Chili con Kürbis oder oder oder. Ich liebe Kürbis herzhaft und süß. Dieser Kürbiskuchen mit Walnüssen ist herrlich saftig und schmeckt auch Kindern gut. Ich habe den Kuchen übrigens mit dem Komeko-Mehl gemacht, weil es einfach prima funktioniert. Wer nicht glutenfrei backen muss, kann normales Weizen- oder Dinkelmehl benutzen.

Statt den Walnüssen könnt Ihr natürlich auch Haselnüsse benutzen. Walnüsse haben zugegeben einen hohen Fettanteil. Aber dafür sind Walnüsse auch mega gesund. Gerade Omega 3 ist hier hervorzuheben. Deshalb bleibt der Kürbiskuchen mit Walnüssen zwar eine Kalorienbombe. Aber immherhin mit guten Zutaten. Ob man den Kuchen so vegan hinbekommt, mag ich bezweifeln, lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen! Aber Eieer und Butter ersetzen ändert viel ander Konsistenz. Aber jetzt, da ich so drüber schreibe, wäre es ja schon fast wieder eine tolle Herausforderung. Na mal sehen.

Aber jetzt erstmal dieses leckere saftige Rezept für den Kürbiskuchen mit Walnüssen.

Hast Du Fragen? Dann nutze die Kommentarfunktion. Und wenn Du noch mehr Herbsttipps wissen willst, dann sollten Du auch diese Artikel lesen!

Du magst ähnliche Rezepte und hast Lust auf mehr Ideen für Kuchen und süße Leckereien? Dann klick Dich durch die Rezeptideen.

Kürbiskuchen mit Walnüssen schnabel-auf.de

Kürbiskuchen mit Walnüssen

glutenfreier Kürbiskuchen mit Walnüssen
5 von 1 Bewertung
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Portionen 1 Kuchen

Zutaten
  

  • 250 Gramm Komeko Kuchenglück
  • 500 Gramm Kürbis
  • 4 Stück Bio-Eier
  • 180 Gramm Rohrohrzucker
  • 200 Gramm Butter Zimmertemperatur
  • 250 Gramm Walnüsse gemahlen oder Haselnüsse
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Orangenabrieb oder von einer Bio-Orange

Anleitungen
 

  • Kürbis schälen, die Hälfte raspeln und in einem Küchenhandtuch das Wasser rausdrücken. Die andere Hälfte vom Kürbis in keine Stücke schneiden.
  • Butter weich rühren und Rohrohrzucker, sowie Eier unterm Rühren dazu geben.
  • Nüsse, Orangenabrieb, Salz und Kürbisraspel und Stücke dazugeben.
  • Mehl mit Backpulver mischen und zum Teig geben. Gut verrühren.
  • In eine große Kastenform oder wie ich in eine Springform geben, die ich davor mit etwas Butter eingefettet habe. Ich nehme dazu nicht extra Butter, sondern den Rest vom Teller, auf dem ich die Butter erwärmt hab. Da ist ja immer noch ein bissl was drauf und das reicht auch.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad eine gute Stunde backen. Bei mir hat es sogar 70min gedauert. Aber das kommt auf Euren Ofen an. Einfach den typischen Stäbchentest machen.

Notizen

Als Topping könnt Ihr 110g Puderzucker mit einer Limette verrühren und über den Kuchen geben.
Ihr könnt auch einen Überzug aus weißerschokolade machen, ein Frischkäse-Topping oder was Ihr so mögt. Schreibt das gern in die Kommentare.
 
Ich persönlich brauch ja gar kein Topping 😉
Tried this recipe?Let us know how it was!

Print Friendly, PDF & Email