Indische Linsentaler

/Indische Linsentaler

Soso, die Linsentaler. Wieder mal so ein Rezept, was einfach zu allem passt. Als Beilage zu Fisch oder Fleisch und als kleines Extra zu einem schönen Sommersalat. Es passt in die Brotzeitbox für Kindergarten oder Schule und ist perfekt für Geburtstag oder Picknick.

Indische Linsentaler – geht auch in italienisch, französisch oder orientalisch.

Ihr müsst dazu nur die Gewürze ändern. Und die Taler haben gutes kombiniertes Eiweiß und den Variationsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß dabei!

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Beitrag 🙂
Rezept drucken
Indische Linsentaler
indische Linsentaler schnabel-auf.de
Küchenstil glutenfrei
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Familienmitglieder
Zutaten
Küchenstil glutenfrei
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Familienmitglieder
Zutaten
indische Linsentaler schnabel-auf.de
Anleitungen
  1. Als Vorbereitung die Erbsen auftauen und Linsen nach Packungsanweisung kochen. Dauert meistens ungefähr 15 Minuten.
  2. Während die Linsen abkühlen, kannst Du die Zwiebeln klein schneiden. Und dann Zwiebeln, Erbsen, Mais, Gewürze, Paniermehl und Eier mischen.
  3. Anschließend die Linsen dazugeben und einen Schuß Essig oder Zitrone dazu, damit die Linsen bekömmlicher werden. Alles mit den Händen kneten und zu kleinen Bällen formen. Größe ungefähr "kleinkindhandtellergroß".
  4. In der Pfanne Bratöl erhitzen und die Bälle in der Pfanne platt drücken, sodass sie noch ungefähr 1cm dick sind. Circa 8-10 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun brutzeln.
Rezept Hinweise

Du möchtest noch mehr Rezepte oder Wissenswertes zu Proteinen erfahren? Dann klick einfach hier: unser Sammelsurium für Eiweiß

Hinterlassen Sie einen Kommentar