Gertraud Ebner

/Gertraud Ebner
Gertraud Ebner2018-07-12T08:44:17+02:00

Gertraud Ebner weiß Bescheid!

Praxis für Klang, Energie und Wohlbefinden

Wer bist Du?

„Mein Name ist Gertraud Ebner, ich arbeite als Reiki-Lehrerin und Mentorin/Coach für Mütter in meiner Praxis in Pfaffenhofen/Ilm wie auch online. Ich sehe meine Berufung darin, Mütter dabei zu unterstützen, damit sie die Herausforderungen des Mama-Alltags leichter meistern und entspannt, gelassen und mit Energie die wertvolle Zeit mit den Kindern genießen können. Ich liebe es, Menschen zu inspirieren und zu begleiten, damit sie „bei sich ankommen“, ihr volles Potenzial ausschöpfen und vertrauensvoll ihrem Herzensweg folgen.

Und das klingt so schön, dass wir uns einen Gastartikel gewünscht haben.

 Entspannte Mutter = entspanntes, glückliches Kind

Gertraud Ebner Entspannung schnabel.auf.de (Kopie)

Kinder sind etwas wundervolles und doch birgt der Alltag mit Kindern auch seine Herausforderungen. Es ist nicht immer nur alles Eitel-Sonnenschein, sondern vieles müssen wir im Alltag organisieren, Todos erledigen und phasenweise können wir an unsere Grenzen kommen.

Auch ich bin Mutter von zwei Kindern und ich durfte in den mittlerweile 19 Jahren meines Mama-Seins so viel lernen und erkennen. So weiß ich um die Wichtigkeit, gut für mich selber zu sorgen und mir regelmäßig Auszeiten zu nehmen, für Entspannung zu sorgen und mir Kraftoasen in den Alltag einzubauen.

Denn das eine ist gewiss: BIST DU ALS MUTTER GESTRESST – bekommt das auch dein Kind mit bzw. schlimmstenfalls bekommt es auch eine Portion von deinem Stress ab.

Wie reagierst du, wenn du gestresst bist?
Meistens antworte ich dann nicht mehr ruhig und gelassen.
Ich fühle mich dann schnell überfordert oder bin müde und leichter gereizt.
Oft bin ich dann ungeduldig oder ich erwarte zu viel (egal ob von mir oder von den Kindern).
Ich bin evtl. launisch oder reagiere übersensibel.
Manchmal werde ich auch laut oder sage Worte, die mir im Nachhinein leidtun.

Stress verändert dich und dein Verhalten

Ja – ich reagiere einfach nicht mehr so, wie mir das lieb wäre und für meine Kinder wünsche.

Kennst du diese negativen Auswirkungen von Stress auch?
Passieren dir solche Reaktionen auch immer mal wieder?
Oder sogar oft, weil du ständig unter Stress stehst?

Dann habe ich heute 4 wertvolle Tipps für dich – wie du schnell für Entspannung sorgen kannst, damit du selber wieder in deine Balance kommst und somit auch deine Kinder eine entspannte und glückliche Zeit mit dir erleben und genießen können.

  1. Meditation
    Oft reichen ein paar Minuten der Stille und des bewussten Atmens aus, um innerlich wieder ruhig zu werden. Meditation unterstützt dich effektiv dabei, Stress abzubauen und wieder in deine innere Mitte zu kommen. Probiere es aus. Setze dich dazu einfach aufrecht hin, schließe deine Augen und lenke deinen Fokus ein paar Minuten nur auf deine Atmung. Atme ein – atme aus.
    Höre dir dazu gerne meine kurze Klang-Meditation mit der Sansula
  2. Bewegung
    Es ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen, dass Stress der Hauptgrund oder Auslöse-Faktor vieler Krankheiten ist. Du kannst aktiv etwas für deine Gesundheit tun, indem du mehr Bewegung in dein Leben bringst, regelmäßig Sport machst. Schnapp dir deine Kinder und macht eine Radltour oder einen ausgiebigen Spaziergang z.B. in den Wald. Wenn möglich besuche einen Kurs z.B. in Yoga oder Pilates oder verabrede dich regelmäßig mit einer Freundin zum Walken oder Joggen. Schau einfach, was dir Spaß macht, was dir gefällt und baue es regelmäßig in deinen Alltag ein. Du weißt ja: Wissen allein nützt nichts, du musst es auch tun. Gib dem inneren Schweinehund keine Chance!
  3. Musik & Tanzen
    Musik und Tanzen bringt dich vom Kopf ins Gefühl – dazu musst du nicht in die Disco gehen. Das kannst du auch ganz gut zu Hause für dich alleine machen. Oder auch zusammen mit den Kindern. Du wirst sehen, Kinder lieben es, zu tanzen und wild umher zu hüpfen. Sei wieder mehr Kind – tanzen befreit ungemein. Was sind deine Lieblingssongs? Traust du dich, auch mal die Musik laut aufzudrehen und dazu zu tanzen? Bewege dich ganz nach deinem Gefühl, egal wild oder sanft. Alles ist erlaubt. Probiere es aus. Für mich ist tanzen ähnlich wie Sport – ich fühle mich danach zwar ausgepowert – jedoch innerlich total glücklich und befreit.
  4. Singen
    Auch Singen hat nachweislich einen sehr positiven und entspannenden Effekt auf dein Wohlbefinden und deine Gesundheit. Singen macht glücklich und dabei kommt es nicht auf Perfektion an, sondern auf ein entspanntes sich-in-Einklang-bringen. Du kannst dazu auch deine Augen schließen und sanft mitsingen und mitschwingen. Wir erleben das auch immer bei unseren Sing-Kreisen/Chant-Abenden, dass die Teilnehmer/innen danach herrlich aufgetankt, glücklich und entspannt nach Hause fahren. Besonders heilsame Wirkung haben z.B. Mantras oder Kraftlieder. Du kannst dir gerne eine Version des Gayatri-Mantras von uns dazu anhören. Oder wähle einfach dein Lieblingslied und singe ausgelassen dazu mit.

Ich hoffe, ich konnte dich inspirieren und dir ein paar Möglichkeiten aufzeigen, wie du künftig für Ausgleich sorgen und mehr Entspannung in deinen Alltag einbauen kannst. Regelmäßig angewendet, wirst du sehr schnell einen Unterschied spüren.

Wenn du dir weitere Tipps, Unterstützung und Inspiration wünschst, so komme gerne in meine kostenfreie Facebook-Gruppe „Mamas Kraftoase“ oder trage dich in meinem kostenlosen Newsletter ein.

Ich wünsche dir eine kraftvoll-entspannte Zeit
Herzliche Grüße

Gertraud Ebner
www.energiewohlbefinden.de

Teile diesen Beitrag 🙂