Resteverwertung mal anders: als Bananenbrot

Wenn wir mal ein paar Bananen zu wenig gegessen haben, bekommen sie braune Flecken und keines der Kinder mag sie noch gern essen. Als Bananenkuchen oder auch Bananenbrot genannt, wird das ‚alte Obst‘ aber geliebt. Deshalb einfach mit den übrigen Zutaten zusammenrühren und ein süße Leckerei für den Nachmittag zaubern.

Es ist mega fluffig, weich, leicht karamellig im Geschmack und durch die trockene Konsistenz des Kuchens auch keine Batzerei für die Kinder. In Bananen stecken viele Vitamine, Magnesium udn Kalium. Aber natürlich auch Kohlenhydrate und Kalorien. Also ist das schon ein eher reichhaltiger Kuchen. Denn je reifer ist Banane ist, desto weniger Stärke und umso mehr Zucker enthält sie. Das gilt es auch bei Kindern mit Fruktoseunverträglichkeit zu beachten.

Je reifer, desto eher rate ich zu “Finger weg”. Ebenso bei Bananenchips. Ihnen wurde das Wasser entzogen und es bliebt nur noch der Zucker übrig. Also unbedingt gesund sind Bananenchips leider wirklich nicht. Aber in Maßen und ab und zu als Süßigkeit geht das natürlich. Ich will nur damit sagen, dass die Chips nicht gesünder sind als ein Gummibärchen. Zwar natürlicher, aber nicht besser für die Zähne oder den Blutzuckerspiegel. Aber kommen wir endlich Rum rezept für das leckere Bananenbrot.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Bananenbrot
Bananenbrot_schnabel-auf (1)
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Küchenstil Backen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Portionen
Familienmitglieder
Zutaten
Küchenstil Backen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Portionen
Familienmitglieder
Zutaten
Bananenbrot_schnabel-auf (1)
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Als erstes zerquetscht die Bananenmit der Gabel zu einem Brei. Dann das Öl mit dem Kokosblütenzucker und einer Prise Salz mit dem Handmixer schaumig rühren. Wenn es nicht ganz schaumig wird ist es kein Problem, der Kuchen wird trotzdem lecker.
    Bananenbrot_schnabel-auf (1)
  2. Nun die 2 Eier und den Bananenbrei dazu geben und wieder gut verrühren. Die gesiebten Mehle mit dem Backpulver, Muskatnuss, Vanille und Zimt nach und nach dazu geben und rühren, bis der Teig eine sämige Masse ohne Klumpen ist.
    Bananenbrot_schnabel-auf (1)
  3. Den Teig in eine eingefettete Form geben und bei 180 Grad ca. 1 Std. backen. Zur Überprüfung, ob der Kuchen fertig ist, kann man mit einem Holzstäbchen reinpieksen. Wenn es beim Herausziehen keinen Teig an sich kleben hat, ist das Bananenbrot fertig.
    Bananenbrot_schnabel-auf (1)