Bananenbrot

/Bananenbrot

Resteverwertung mal anders:

Wenn wir mal ein paar Bananen zu wenig gegessen haben, bekommen sie braune Flecken und keines der Kinder mag sie noch gern essen. Als Bananenkuchen oder auch Bananenbrot genannt, wird das ‚alte Obst‘ aber geliebt.

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Beitrag 🙂
Rezept drucken
Bananenbrot
Bananenbrot_schnabel-auf (1)
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Portionen
Familienmitglieder
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Portionen
Familienmitglieder
Zutaten
Bananenbrot_schnabel-auf (1)
Anleitungen
  1. Als erstes zerquetscht die Bananenmit der Gabel zu einem Brei. Dann die Butter mit dem Zucker und einer Prise Salz mit dem Handmixer schaumig rühren. Wenn es nicht ganz schaumig wird ist es kein Problem, der Kuchen wird trotzdem lecker.
    Bananenbrot_schnabel-auf (1)
  2. Nun die 2 Eier und den Bananenbrei dazu geben und wieder gut verrühren. Das gesiebte Mehl mit dem Backpulver, Muskatnuss, Vanille und Zimt nach und nach dazu geben und rühren bis der Teig eine sämige Masse ohne Klumpen ist.
    Bananenbrot_schnabel-auf (1)
  3. Den Teig in eine eingefettete und mehlierte Form geben und bei 180 Grad ca. 1 Std. backen. Zur Überprüfung ob der Kuchen fertig ist kann man mit einem Holzstäbchen rein pieksen. Wenn es beim Herausziehen keinen Teig an sich kleben hat ist das Bananenbrot fertig.
    Bananenbrot_schnabel-auf (1)
Von |2018-03-01T10:35:36+02:00Februar 19th, 2018|Aris Artikel, Brote und Brötchen, Salzige Snacks|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar